Stellungnahme

Die Initiative „Gemeinsam für Brühl“ tritt ein für Respekt, Solidarität und für den Schutz der Demokratie.

Zum Respekt gehört die Verantwortung zum Zuhören: Bei allen nunmehr acht Mahnwachen haben wir „Spaziergänger“ explizit friedlich vorbeiziehen lassen und unser freundliches Gesicht gezeigt. Störende Aktionen sind nicht in unserem Sinne und werden von uns, bei allem Verständnis für die Motivation, abgelehnt.


Zum Respekt gehört, dass wir aktiv dazu auffordern, andere Meinungen sorgfältig aufzunehmen. Und dann verantwortungsvoll im Sinne des Schutzes unserer Demokratie zu antworten. Äußerungen, die unsere Unterstützung für die Ukraine, unseren Staat und unsere Demokratie in Frage stellen, entgegnen wir eindeutig. Wir erklären an dieser Stelle auch, dass wir Redebeiträge auch außerhalb unserer Mahnwache nicht unkommentiert lassen, wenn wir sie hören.


Zum Respekt gehört, dass wir uns dem Inhalt und den Werten der „Brühler Erklärung“ verpflichtet fühlen – auch und gerade gegenüber erstunterzeichnenden Brühler Institutionen, den mitunterzeichnenden Einzelpersonen und den Besuchern unserer Mahnwachen.


https://gemeinsam-fuer-bruehl.de/

ukraine #bruehl #brühl #demokratie #respekt #zuhören

Dieser Beitrag wurde unter Mahnwache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.